Vielfältige Möglichkeiten

für Ärzte, Studenten, PJ-Studenten, AZUBI, Schüler

Mit einem knapp 20-köpfigen Team sind wir wie eine große Familie, in der wir wie kleine Zahnräder harmonisch ineinander greifen, um unseren Patienten eine hervorragende medizinische Versorgung zu gewährleisten. Beständig, verantwortungsvoll und auf höchstem medizinischen Niveau.

Für Studenten bieten wir als akademische Lehrpraxis der Universität Duisburg-Essen seit 2012 die Möglichkeit eines praktischen Jahres oder eines Blockpraktikums, ebenso bilden wir gewissenhaft junge Erwachsene zur Medizinischen Fachangestellten aus.

Ärzte können bei uns die Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin oder den praktischen Teil zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Flugmedizin oder Naturheilverfahren absolvieren.

Für Ärzte

Weiterbildungsassistent

Folgende Weiterbildungen/Facharztausbildungen können Sie bei uns absolvieren. Ermächtigungszeiten in Klammern.

• Facharzt für Allgemeinmedizin (24 Monate)
Flugmedizin (3 Monate)
Naturheilverfahren (3 Monate)


Weiterbildungsermächtigter

• Dr. med. Carsten Luerweg

Seit vielen Jahren bieten wir Weiterbildungsmöglichkeiten für ärztliche Kollegen, die die Anerkennung zum Facharzt für Allgemeinmedizin anstreben und haben in dieser Zeit viel Erfahrung damit gesammelt. Durch unser großes Patientenkollektiv mit einem breiten Krankheitsspektrum, können wir Ihnen einen sehr guten Einblick in die Allgemeinmedizin verschaffen. 
Hinzu bieten wir ein ausgewogenes und breites Spektrum medizinischer Diagnostik. 


Über die typische hausärztliche Allgemeinmedizin hinaus bieten wir Ihnen Einblicke in folgende Bereiche an:

• Fliegerärztliche Untersuchungsstelle
• Reisemedizinische Beratungsstelle
• Gelbfieberimpfstelle
• Naturheilmedizinische Versorgung

 
Bezahlung
Die Bezahlung orientiert sich an der im Krankenhaus üblichen Vergütung. Grundlage ist der Tarifvertrag Ärzte der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA), Entgeltgruppe I Mittelwert der Stufen 1-5. Eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 40 Stunden liegt der Berechnung zugrunde.
 
 
 

 

Was können Sie bei uns erwarten?

  • Verantwortungsvolle Mitarbeit in einem freundlichen, kompetenten und hilfsbereiten Team, das Erfahrung im Umgang mit “ neuen Gesichtern“ hat.
  • Kompetente Betreuung durch unser ärztliches Team
  • Eigenes Untersuchungszimmer
  • Internetzugang an allen Arbeitsplätzen mit Zugang zu wissenschaftlichen Diensten (z.B. AMBOSS)
  • Moderne technische Ausstattung.
  • Regelmäßige fachliche Besprechungen der Patientenfälle, wenn nötig und gewünscht.
  • Einweisung in unser Praxisverwaltungssystem
  • Einführung in die Impfprozeduren und in das Impfverwaltungsprogramm
  • Teilnahme an regulären Hausbesuchen
  • Einweisung und selbständige Durchführung der typischen technischen Untersuchungen (Sonographie, Doppler-Untersuchung der Gefäße, Ergometrie, LZ-EKG, LZ-Blutdruckmessung, Lungenfunktion)
  • Einführung in das Disease-Management-Programm Diabetes/KHK/COPD/Asthma 
  • Kennenlernen von Vorsorgeprogrammen
  • Vorstellung der „Fliegerärztlichen Untersuchungsstelle“
  • Reisemedizinische Beratungen selbständig vorbereiten
  • „geregelte“ Arbeitszeiten
  • gute Bezahlung (Zulage über die Fördersumme der KV hinaus)

Für Studenten

Das praktische Jahr

Das Hausarztzentrum Bottrop ist seit 2012 als akademische Lehrpraxis der Universität Duisburg-Essen akkreditiert und bietet Studenten im Rahmen des Praktischen Jahres die Möglichkeit hier den letzten Teil des Studiums mit Schwerpunkt Allgemeinmedizin zu absolvieren.

Unter Anleitung und Aufsicht des lehrbeauftragten Arztes bereiten wir die Studenten intensiv und gewissenhaft auf ihre Rolle als Arzt vor. Der Student soll seine theoretisch gelernten Fähigkeiten direkt am Patienten anwenden und praktische Fähigkeiten erlernen und festigen.

 

Was kann unser ärztlicher Nachwuchs bei uns erwarten?

  • Kennenlernen unseres freundlichen Teams und der nicht ärztlichen Funktionsträger
  • Kompetente Betreuung durch unser ärztliches Team
  • Eigenes Untersuchungszimmer
  • Internetzugang an allen Arbeitsplätzen mit Zugang zu wissenschaftlichen Diensten (z.B. AMBOSS)
  • Moderne technische Ausstattung, die auch vom PJ-Studenten genutzt werden soll (Sono etc.)
  • Regelmäßige fachliche Besprechungen der Patientenfälle
  • Betreuung bei körperlichen Untersuchungstechniken
  • Einweisung in unser Praxisverwaltungssystem
  • Einführung in die Impfprozeduren und in das Impfverwaltungsprogramm
  • Teilnahme an Hausbesuchen mit der Möglichkeit der Übernahme eigener Patienten
  • Kennenlernen und selbständige Durchführung der typischen technischen Untersuchungen (Sonographie, Doppler-Untersuchung der Gefäße, Ergometrie, LZ-EKG, LZ-Blutdruckmessung, Lungenfunktion)
  • Einführung in das Disease-Management-Programm Diabetes/KHK/COPD/Asthma mit Möglichkeit selbständiger Patientenbetreuung und Dokumentation
  • Kennenlernen von Vorsorgeprogrammen
  • Vorstellung der „Fliegerärztlichen Untersuchungsstelle“
  • Reisemedizinische Beratungen selbständig vorbereiten
  • „geregelte“ Arbeitszeiten u.v.m.

Für Studenten

Das allgemeinmedizinische Blockpraktikum

Bei uns können Sie Ihre „ersten Schritte“ in der Allgemeinmedizin im Rahmen Ihres allgemeinmedizinischen Blockpraktikums gehen. Und glauben Sie uns, fast jeder Ihrer Vorgänger war begeistert von dem, was ihm die Allgemeinmedizin in diesen zwei Wochen bei uns geboten hat. 

 

Selbst große Skeptiker der Hausarztmedizin waren am Ende der zwei Wochen angenehm überrascht, was das Hausarztdasein zu bieten hatte. Viele Ihrer Kommilitonen gaben nach dem Blockpraktikum an, eine Tätigkeit als sogenannter Hausarzt ernsthaft zu erwägen. Einige davon haben wir dann auch im Praktischen Jahr mit Wahlfach Allgemeinmedizin wieder gesehen. Das freut uns und motiviert uns auch weiterhin Praktikumsplätze bereit zu stellen.

Das Hausarztzentrum Bottrop bietet Studenten die Möglichkeit ihr allgemeinmedizinische Praktikum zu absolvieren. Unter Anleitung und Aufsicht des lehrbeauftragten Arztes können unsere Studenten die Allgemeinmedizin kennenlernen aber auch Untersuchungstechniken verfeinern und ärztliche Kommunikation üben.

Was kann unser ärztlicher Nachwuchs bei uns erwarten?

  • Kennenlernen unseres freundlichen Teams und der nicht ärztlichen Funktionsträger
  • Kompetente Betreuung durch unser ärztliches Team
  • Eigenes Untersuchungszimmer
  • Internetzugang an allen Arbeitsplätzen mit Zugang zu wissenschaftlichen Diensten (z.B. AMBOSS)
  • Moderne technische Ausstattung, die auch vom PJ-Studenten genutzt werden soll (Sono etc.)
  • Regelmäßige fachliche Besprechungen der Patientenfälle
  • Betreuung bei körperlichen Untersuchungstechniken
  • Einweisung in unser Praxisverwaltungssystem
  • Teilnahme an Hausbesuchen
  • Kennenlernen und begleitete Durchführung der typischen technischen Untersuchungen (Sonographie, Doppler-Untersuchung der Gefäße, Ergometrie, LZ-EKG, LZ-Blutdruckmessung, Lungenfunktion)
  • Einführung in das Disease-management-Programm Diabetes/KHK/COPD/Asthma mit Möglichkeit selbständiger Patientenbetreuung und Dokumentation
  • Kennenlernen von Vorsorgeprogrammen
  • „geregelte“ Arbeitszeiten uvm.

Für Schulabgänger

Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

Schulabgänger mit mindestens gutem Realschulabschluss und entsprechender persönlicher Qualifikation können bei uns die dreijährige bzw. (verkürzte) zweijährige Ausbildung zum/zur med. Fachangestellten machen. Wir bieten regelmäßig ein bis zwei Ausbildungsplätze an.

Bewerben Sie sich gern schriftlich oder per E-Mail an karriere@dr-luerweg.de

 

Was können Auszubildende bei uns erwarten?

  • Tarifliche Bezahlung
  • Tariflicher Urlaub (28 Tage im Jahr)
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Mitarbeit in einem jungen und freundlichen Team
  • Moderne Praxisräume mit moderner technischer Ausstattung
  • Geregelte Ausbildungsinhalte (mit schriftlichem Ausbildungsplan)
  • Möglichkeit einer Ausbildungszeitverkürzung auf 2 oder 2,5 Jahre bei guten Leistungen
  • Übernahme in das Anstellungsverhältnis (vom Stellenschlüssel abhängig)

Für Schüler

Schülerpraktikum

Es besteht die Möglichkeit von Tages- / Wochen oder Jahrespraktika, im Rahmen der Schulischen Weiterbildung. Dies dient der Erkundung des Berufsfeldes. Für ein Schülerpraktikum müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

1. Vollständiger Impfschutz (Hepatitis B, Masern)
2. Bewerbungsunterlagen mit Lichtbild
3. Einwilligung der Erziehungsberechtigten